Telefon: 03332 418177
Folsäure in der Schwangerschaft: Fotoausschnitt mit einer schwangeren Frau, die einen kleinen Teddybär an ihren runden Bauch hält.
istockphoto/vgajic
Symbolbild

Folsäure ist für Frauen mit Kinderwunsch und in der Schwangerschaft ein tägliches Must-have. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum B-Vitamin.

Folsäure spielt in unserem Körper bei Wachstumsprozessen, Zellteilung und der Bildung neuer Zellen, wie zum Beispiel Blutzellen, eine große Rolle. In der Schwangerschaft hat es eine ganz besondere Bedeutung: Das B-Vitamin senkt das Risiko von Fehlbildungen beim Ungeborenen. Dazu zählen vor allem Fehlentwicklungen des Gehirns und des Rückenmarks. Man spricht auch vom sogenannten Neuralrohrdefekt oder „offenen Rücken“. Wie viel Folsäure in Form von Tabletten eingenommen werden sollte, hängt davon ab, ob Sie geplant haben, in absehbarer Zeit schwanger zu werden, oder Sie bereits schwanger sind.

Was kann Folsäure?

Folsäure wird bei der Zellteilung und der Entwicklung des Gehirns und des Rückenmarks benötigt. Ein Folsäuremangel in der Frühschwangerschaft kann deshalb schwere Folgen haben: Fehlentwicklungen wie ein „offener Rücken“ oder die „Hasenscharte“ (Lippen-Kiefer-Gaumenspalte) entstehen zwischen dem 22. und 28. Schwangerschaftstag, wenn dem Körper zu wenig Folsäure zur Verfügung steht. In diesem Zeitraum wissen die meisten Frauen aber noch gar nicht, dass sie schwanger sind. Kinder mit dieser Diagnose sind oft schwerbehindert und im schlimmsten Fall nicht überlebensfähig.

Auch in der weiteren Schwangerschaft ist Folsäure wichtig, da es für das Wachstum des Kindes und für den vermehrten Blutbedarf von Mutter und Kind nötig ist. Bei Mangel drohen vermindertes Geburtsgewicht, Plazentaablösung und Frühgeburt.

Folsäure richtig dosieren

Mediziner raten Frauen, die schwanger werden wollen, schon frühzeitig mit der Einnahme von Folsäure-Tabletten zu beginnen: Sobald der Kinderwunsch besteht, sollten es 800 Mikrogramm am Tag sein. Am besten schon vier Wochen vor Beginn einer Schwangerschaft. Die Tabletten sollten durchgehend bis zum Ende der 12. Schwangerschaftswoche eingenommen werden, danach werden bis zum Ende der Schwangerschaft und in der Stillzeit 400 Mikrogramm eingenommen.

Folsäure in Lebensmitteln

Eine ausgewogene Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse sind die Standardtipps, wenn es um die Ernährung werdender Mamas geht. Für die Versorgung mit Folsäure reicht das leider nicht aus. Deshalb ist es wichtig, zusätzlich mit Tabletten vorzusorgen. Das sollte Sie aber nicht davon abhalten, zu Lebensmitteln zu greifen, die reich an Folsäure sind. Dazu zählen:

  • Vollkornprodukte wie Vollkornbrot oder zuckerfreies Müsli
  • Spinat
  • Feldsalat
  • Brokkoli
  • Spargel
  • Rosenkohl
  • Blumenkohl
  • Tomaten
  • Paprika
  • Milch und Milchprodukte

Folsäure ist licht- und hitzeempfindlich und kann durch zu langes Lagern oder beim Kochen zerstört werden, deshalb sollte Gemüse frisch und nur schonend zubereitet werden.

Fragen rund um Folsäure

Viele Frauen sind unsicher, ob die Einnahme von Folsäure-Tabletten vor oder während der Schwangerschaft nötig ist oder sogar schaden kann. Hier die wichtigsten Antworten:

Bei einer einmaligen doppelten Einnahme passiert normalerweise nichts. Da die Folsäure wasserlöslich ist, sind Überdosierungen sehr selten. Manchen schwangeren Frauen wird in bestimmten Fällen vom Frauenarzt sogar die 10-fache Menge zur Einnahme empfohlen.
Nehmen Sie die Folsäure-Tabletten auf nüchternen Magen ein. Dadurch kann der Körper sie zu fast 100 Prozent verwerten. Wichtig: ausreichend dazu trinken!
Manche Frauen leiden auch an einem speziellen Enzymdefekt, der verhindert, dass die aufgenommene Folsäure im Körper in die aktive Form, das Methylfolat, umgewandelt wird. Hier helfen Präparate mit 5-Methylfolat, das der Körper direkt verwerten kann. Da keine Frau wissen kann, ob sie diesen Defekt hat, sollte sie vorsorglich darauf achten, dass Sie Methylfolat einnimmt. Entsprechende Präparate erhalten Sie in Ihrer Apotheke.

Noch mehr Fragen und Antworten zu Folsäure finden Sie bei der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Folsäure fürs Herz

Laut einer amerikanischen Studie kann Folsäure bei Erwachsenen das Risiko für Schlaganfall und Herz-Kreislauf-Erkrankungen senken. Der Bedarf eines Erwachsenen an Folsäure liegt bei 300 bis 400 Mikrogramm. Über die tägliche Nahrung werden nur etwa 250 Mikrogramm Folsäure aufgenommen. Deshalb sollten auch Erwachsene Folsäure mit einem Vitaminpräparat ergänzen.

Marcel Wree,

Ihr Apotheker

Aktions-Angebote

42% gespart

DICLO-RATIOPHARM

bei Schmerzen u.Fieber 25 mg FTA 1)

Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen und Fieber.

PZN 14170042

statt 9,50 2)

20 ST

5,48€

Jetzt bestellen
33% gespart

ASPIRIN

COMPLEX Btl.m.Gran.z.Herst.e.Susp.z.Einn. 1)

Befreit bei Erkältung schnell von Schnupfen, lindert Schmerzen und senkt Fieber. Schnelle Wirkentfaltung dank löslicher Darreichungsform. Wirkdauer bis zu sechs Stunden und gut verträglich.

PZN 3227112

statt 10,48 2)

10 ST

6,98€

Jetzt bestellen
34% gespart

SILOMAT

gegen Reizhusten Pentoxyverin Saft 1)

Schnelle und anhaltende Wirkung. Für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren. Befeuchtet die gereizten Stellen im Hals.

PZN 4179059

statt 10,52 2)

100 ML (69,80€ pro 1l)

6,98€

Jetzt bestellen
30% gespart

CALMALAIF

überzogene Tabletten 1)

Lindert typische Stressbeschwerden wie innere Unruhe, Anspannung und Schlafprobleme. Unterstützt die körpereigene Regeneration. Gut verträglich: Macht weder abhängig noch tagsüber müde.

PZN 16808052

statt 12,76 2)

40 ST

8,98€

Jetzt bestellen
35% gespart

TALCID

Kautabletten 1)

Wirkt minutenschnell bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden. Talcid neutralisiert überschüssige Magensäure kontrolliert. Nur soviel Wirkstoff wie nötig wird freigesetzt. Und Talcid schützt den Magen.

PZN 2530481

statt 7,66 2)

20 ST

4,98€

Jetzt bestellen
38% gespart

IBU-LYSIN-ratiopharm

400 mg Filmtabletten 1)

Schmerzstillendes und fiebersenkendes Arzneimittel. Für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren. Frei von Laktose, Gluten und Bestandteilen tierischen Ursprungs.

PZN 16197884

statt 20,88 2)

50 ST

12,98€

Jetzt bestellen
31% gespart

IBEROGAST

ADVANCE Flüssigkeit zum Einnehmen 1)

Bei häufig wiederkehrenden funktionellen Magen Darm Beschwerden. Beruhigt den gereizten Magen und Darm ab der ersten Einnahme. Bringt den gereizten Magen und Darm längerfristig zurück ins Gleichgewicht.

PZN 16507563

statt 12,22 2)

20 ML (424,00€ pro 1l)

8,48€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

So bleibt das Herz gesund

So bleibt das Herz gesund

Mehr Bewegung, weniger Stress – schon kleine Veränderungen des Lebensstils können Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Wir erklären, was sonst noch hilft und welche Risiken Sie vermeiden sollten.

mehr lesen
Pluspunkt Apotheke im Oder-Center

Pluspunkt Apotheke im Oder-Center

Landgrabenpark 1

16303 Schwedt

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 19:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 19:00 Uhr


15%

Ihr exklusiver Rabatt

Einfach diese Abbildung auf Ihrem Smartphone vorzeigen und 15 % Rabatt auf einen Einkauf ab 10,- € bekommen. Gilt nicht für das verschreibungspflichtige Sortiment. Dieser Gutschein ist nicht in unserem Onlineshop einlösbar.

Aktionsartikel, Doppelrabattierungen und Rezeptzuzahlungen sind leider ausgenommen.

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de